Ein Engel und zwei Youngster für den AEC

Die Abteilung “Attacke“ füllt sich immer weiter beim Adendorfer EC. Von den Salzgitter Icefighters wechselt der 22-jährige Stürmer Lucas Engel wieder zurück zu den Heidschnucken.
Für viele Eishockeyfans dürfte dieser Wechsel keine Überraschung sein, so lief Lucas Engel beim Saisonabschlussspiel gegen den EHC Timmendorfer Strand als Testspieler im AEC Trikot auf.

Bevor Lucas Engel letzte Saison nach Salzgitter wechselte absolvierte er in der Oberliga und Regionalliga 30 Spiele für den AEC und erzielte dabei 16 Tore und 12 Vorlagen. Der Wechsel zurück nach Adendorf war ein Herzenswunsch des 185cm großen Angreifers, welchen die AEC Verantwortlichen ihm gerne erfüllt haben: „man kann nur da sein bestes Eishockey spielen wo man sich am wohlsten fühlt, und dass ist für mich in Adendorf“, so der aus Celle stammende Lucas Engel zu seiner Rückkehr. Auch bei den Heidschnucken weiß man was man an Lucas hat und hat ihn nach der vorletzten Saison nur ungern ziehen lassen: „Lucas ist ein junger quirliger Angreifer, der immer 100% Einsatz zeigt. Er passt sowohl sportlich als auch menschlich perfekt ins Team“, so AEC Trainer Dieter Kinzel. Lucas wird beim Adendorfer EC natürlich wieder mit seiner Stammnummer 11 auf Torejagd gehen.

Ebenfalls neu im Team ist der erst 16-jährige Stürmer Anton Naujoks, der ebenfalls gegen den EHC Timmendorfer Strand zum Einsatz kam, sowie der 18-jährige Verteidiger Bente Grewe.

Anton Naujoks stammt aus dem Adendorfer Nachwuchs und spielte vorletzte Saison für die HSV Young Freezers in der Schüler Bundesliga. Letzte Saison zog es Anton nach Adendorf zurück und absolvierte einige Spiele für die eigene 1b. Seit Januar trainiert Anton Naujoks bei den Heidschnucken mit und konnte so erste Erfahrungen mit der Regionalliga, an die er jetzt behutsam herangeführt werden soll, sammeln.

Bente Grewe wechselt aus der Jugend vom Hamburger SV nach Adendorf. Auch Bente hat großen Bezug zum Adendorfer Eishockey, so machte er nicht nur seine ersten Schritte auf dem Adendorfer Eis, sondern ist zu dem auch der Sohn von TSV Adendorf “Eishockeylegende“ Hauke Schröder. 2012 verließ Bente Grewe den Adendorfer Nachwuchs um sich erst bei den Hannover Indians und später bei den Young Freezers und dem HSV weiter zu entwickeln. So wie auch bei Anton Naujoks wird diese Saison eine Lehrsaison für den jungen Abwehrspieler, der sich für die Zukunft empfehlen soll.

Zum Seitenanfang