Saisonende für Phil Hungerecker

Der Adendorfer EC hat seinen Auswärtssieg bei den Ritter Nordhorn mit einer erneuten schweren Verletzung teuer bezahlt. Die Untersuchungen im Krankenhaus bei Adendorfs Youngster und zweitbesten Scorer, Phil Hungerecker, ergaben einen Bruch des Wadenbeins.

Zwar muss Phil nicht operiert werden, aber auf Grund einer mindestens sechswöchigen Pause ist die Saison für unsere Nummer 94 damit vorzeitig beendet.

Phil musste beim 5:3 Erfolg in Nordhorn am vergangenen Sonntag das Eis vorzeitig verlassen nachdem er, wie Anfang Oktober auch schon Kim Wikström, von einem Nordhorner Spieler attackiert worden ist.

Wir wünschen Phil gute Besserung eine komplikationsfreie Genesung!

Zum Seitenanfang