Die Indians kommen zum Hauptrundenabschluss

Ein tolles Eishockeyspiel sahen die Zuschauer am vergangenen Freitag in der gut gefüllten Adendorfer Eishalle gegen die Top-Mannschaft vom EHC Timmendorfer Strand. Zwar verlor der Adendorfer EC knapp mit 3:4 nach Verlängerung, konnte sich so aber trotzdem über einen Punktgewinn gegen den Favoriten freuen.

Am kommenden Sonntag um 19 Uhr steht das letzte Heimspiel der Hauptrunde auf dem Spielplan für den Adendorfer EC und mit den Hannover Indians kommt noch einmal Eishockeykult ins Walter-Maack-Eisstadion.

Für den Zweitligaabsteiger aus der Landeshauptstadt ist es noch einmal eine ganz wichtige Partie, welche den Indianer drei Punkte bescheren muss um die Vizemeisterschaft nach Hause zu holen. Ihren Teil dazu beitragen wollen sicherlich die beider kanadischen Stürmer Brendan Sanders und Darcy Vaillancourt die es beide zusammen auf bisher 60 Tore und 75 Vorlagen für die Indianer brachten und so die interne Scorerliste anführen. Aber auch die deutschen Spieler im Team von Trainer Peter Willmann gehören zu den besten der Oberliga Nord. Mit Christoph Koziol, Philipp Michl oder auch Jeffrey Keller stehen Top-Athleten im Kader die Spiele alleine entscheiden können. Ein Wiedersehen gibt es zudem mit Adendorf Verteidiger Legende Frank Richardt der seid dieser Saison sehr erfolgreich bei den Rothäuten spielt.

 

Der Adendorfer EC konnte in dieser Saison bisher noch keine Punkte gegen die Hannover Indians einfahren. Allerdings war man beim letzten Heimspiel bei der knappen 4:5 Niederlage sehr dicht an einer Überraschung dran. Die Adendorfer Eishockeyfans können sich zum Abschluss der Hauptrunde jedenfalls noch einmal auf ein tolles Eishockeyspektakel im “heißesten Kühlhaus des Nordens“ freuen. Hierzu werden traditionell wieder viele Fans der Hannover Indians erwartet die gerne mit ihrer Mannschaft nach dem Spiel die Vizemeisterschaft feiern möchten….

 

Das Ende der Hauptrunde heißt noch nicht Saisonende für die Heidschnucken. Durch den siebten Platz hat sich der AEC für das Play-off Halbfinale zum Oberliga Nord Pokal qualifiziert. So trifft man dort nun am 21. Februar auswärts auf die Harzer Falken oder den Hamburger SV. Zum zweiten Spiel in dieser “best of 3“ Serie kommt es am Sonntag den 23. Februar in Adendorf, wo man gerne den Finaleinzug sicher machen möchte.

Zum Seitenanfang