Saisonauftakt für den AEC gelungen

Auftakt nach Maß für den Adendorfer EC. Vor gut 70 mitgereisten Fans gewannen die Heidschnucken am Sonntagabend ihr erstes Saisonspiel beim bisherigen Tabellenführer, den United North Stars, mit 7:1 (1:0, 1:0, 5:1) und zeigten dabei auf Anhieb eine gute geschlossene Mannschaftsleistung.

Obwohl der Adendorfer EC etwas Zeit brauchte ins Spiel zu finden, hatte Adendorf von Anfang an leichte Vorteile in dieser durchaus fairen Partie. John-Darren Laudan löste im ersten Drittel nach elf gespielten Minuten den Knoten für den AEC.
Im zweiten Druchgang das selbe Spiel. Adendorf mit etwas Übergewicht, aber noch etwas unglücklich im Torabschluß. Erst in der 39. Spielminute erfolgte das erlösende 2:0 durch Sascha Fitzner.
Nur ganze 13 Sekunden dauerte es dann im letzten Abschnitt bis die Heidschnucken erneut jubeln konnten. Niklas Gillenfalk mit seinem ersten Treffer auf deutschem Eis besorgte eine schon sichere 3:0 Führung. Nun war der AEC in Fahrt und weitere Treffer durch Robin Radermacher, Niklas Gillenfalk, Dennis Szygula und Vadim Kulabuchov sorgten für einen perfekten Saisonstart. Da störte auch der 1:6 Anschlusstreffer in der 58. Minute nicht weiter.

United North Stars - Adendorfer EC 1:7 (0:1, 0:1, 1:5)

0:1 Laudan (Folkert, Schmidt), 0:2 Fitzner (Kratz, Hofmann), 0:3 Schnackenbeck (Folkert), 0:4 Radermacher (Behrens), 0:5 Gillenfalk (Laudan), 0:6 Szygula (Gillenfalk, Folkert), 1:6 Marek (Kopke), 1:7 Kulabuchov

Strafen: UNS 6 min. --- AEC 6 min.

Anmerkung: Das 0:3 erzielte Niklas Gillenfalk. Da das Spielgericht in Langenhagen leider die 80 mit der 18 verwechselte, bekommt Christian Schnackenbeck (der nicht auf dem Eis war) den Treffer zugeschrieben.

Zum Seitenanfang