AEC reist am Sonntag zu den Crocodiles

Am Sonntag heißt es das letzte Mal in diesem Jahr schwitzen und alles geben für die Adendorfer Heidschnucken, wenn man um 19 Uhr bei den Crocodiles Hamburg 1b gefordert wird. Es ist das zweite Aufeinandertreffen in dieser Saison. Die Crocodiles reisten Anfang November zum ersten Spiel der Heidschnucken nach Adendorf und wurden mit einem Adendorfer 9:1 Erfolg wieder nach Farmsen zurückgeschickt.

Der zurzeit Tabellen-Sechste war relativ gut in die Saison gestartet und überraschte sogar mit einem Punktgewinn beim EHC Wolfsburg. Diese gute Frühform ist jedoch relativ schnell verpufft und bis auf den 6:2 Erfolg gegen das Schlusslicht vom Hamburger SV mussten die Crocodiles zuletzt zwei böse Heimniederlagen, gegen die Top-Teams aus Bremen (1:18) und Wolfsburg (3:18), einstecken.

Auch wenn man vom Adendorfer EC keine 18 Tore in Hamburg erwartet, so wäre alles andere als ein deutlicherer Sieg der Heidschnucken schon eine Überraschung. Entscheidend wird sein, wie der AEC mit dem zu erwartenden Abwehr-Bollwerk der Hamburger klarkommt. Dass AEC Trainer Dieter Kinzel diese Partie nicht auf die leichte Schulter nimmt zeigt die Tatsache, dass er seine Jungs am 26. und 27. Dezember zu Sonderschichten auf das Trainingseis bittet.

Wie auch schon beim Heimspiel gegen den REV Bremerhaven muss Dieter Kinzel am Sonntag gleich auf mehrere Spieler aus privaten oder Verletzungsgründen verzichten. Goalie Stefan Blanck weilt derzeit im Weihnachtsurlaub und so wird Philip Hein wieder im Tor der Heidschnucken stehen. Die Stürmer Christian Schnackenbeck und Denny Böttger, sowie die Verteidiger Hendrik Alexander und Robin Radermacher kurieren noch Verletzungen aus, so dass derzeit aktuell insgesamt fünf AEC-Akteure nicht zur Verfügung stehen. Sein Debüt im Adendorfer Dress wird dagegen der 18-jährige Stürmer Julian Laudan geben können. Der Spielerpass des kleinen Bruders von John-Darren Laudan, der mit der Nummer 14 angreifen wird, ist rechtzeitig eingetroffen.

Das Team freut sich auch bei diesem letzten Spiel des Jahres auf viele Adendorfer Fans, die mit ihrem Team nach Hamburg-Farmsen reisen und es stimmungsvoll begleiten. Der Eintritt bei den Crocodiles 1b ist im Übrigen frei!

Zum Seitenanfang