“Siegen oder fliegen” – AEC startet in die Play-offs

“Alles auf Anfang“ ist nicht nur das Motto dieser Saison, “Alles auf Anfang“ heißt es auch ab sofort, wenn die Heidschnucken ab dem kommenden Wochenende in die Play-offs der Regionalliga Nord starten. Vergessen und bedeutungslos sind ab sofort alle Partien der Hauptrunde, denn ab jetzt heißt es siegen oder fliegen für den Adendorfer EC.

 

Der Viertelfinalgegner am kommenden Wochenende heißt United North Stars. Eine Mannschaft gegen den der Adendorfer EC zwar beide Spiele in der Hauptrunde recht deutlich gewinnen konnte (7:1, 5:1), doch beide Begegnungen waren enger als die Ergebnisse aussagen. Dass die Play-offs zudem ihre eigenen Gesetze haben ist weitgehend bekannt und mit ihren Punktgewinnen in der Hauptrunde gegen Bremen und Wolfsburg hat der Tabellensechste bewiesen, dass er durchaus gefährlich ist.

Die Heidschnucken starten am Freitag um 20.30 Uhr zunächst auswärts bei den United North Stars in Langenhagen in die Play-offs. Zwar hat sich der AEC durch den dritten Tabellenplatz in der Hauptrunde das Heimrecht erspielt, auf Grund von terminlichen Problemen mit deren Halle hat man dieses aber mit seinem Gegner getauscht. So können sich die Adendorfer Fans aber auf jedenfall auf das entscheidende Rückspiel, am Sonntag um 19 Uhr, im “heißesten Kühlhaus des Nordens“ freuen und dann hoffentlich zusammen mit ihrem Team das Erreichen des Halbfinales (gegen die Weserstars oder Altona) feiern.

Der Adendorfer EC empfiehlt den Fans auf Grund der zu erwartenden hohen Zuschauerzahlen rechtzeitig am “heißesten Kühlhaus des Nordens“ einzutreffen (Kassenöffnung ab 18 Uhr), oder sich Karten im Vorverkauf im Walter-Maack-Eisstadion zu besorgen.

Zum Seitenanfang