Die Heide brennt wieder – Heidschnucken starten in die Saison

Die Uhren stehen auf Winterzeit, das Laub fällt und die Temperaturen neigen sich nachts dem Gefrierpunkt. Somit ist es wieder soweit und im Adendorfer Walter-Maack-Eisstadion beginnt endlich die fünfte Jahrszeit – die Eishockeyzeit! Krachende Pucks, garantierte Action auf dem Eis und Bombenstimmung auf den Rängen sind garantiert, wenn die Adendorfer Heidschnucken wieder um die Meisterschaft in der Regionalliga Nord kämpfen. Letzte Saison noch ganz knapp im Halbfinale der Play-offs gescheitert, möchte das Team von Trainer Dieter Kinzel nun alles dafür tun, die Meisterschaft nach Adendorf zu holen.

Viel wurde in der Sommerpause getan, um den Eishockeyfans der Region Lüneburg bei jedem Heimspiel ein tolles Event zu garantieren. Hierzu gehört nicht nur ein tolles Rahmenprogramm neben dem Eis, sondern auch ein verstärktes Team der Heidschnucken, welches mit namenhaften Neuzugängen und Rückkehrern für sportlich hohes Niveau sorgen werden.

Besonders zu erwähnen sind die beiden Routiniers Jacek Piechutta und Marcus Krützfeldt, die den Fans aus älteren AEC Zeiten noch gut bekannt sind und einen gewissen Kultstatus in Adendorf inne haben. Ebenfalls ein tolles Comeback im "heißesten Kühlhaus des Nordens" wird der 30-jähriger Stürmer Benjamin Garbe feiern, der nach drei Jahren Abwesenheit vom Oberligisten Hamburger SV zurückkehrt.
Aber auch die neuen Youngster im Team werden dazu beitragen das Teams noch weiter nach vorne zu bringen. Hierzu zählt sicherlich der junge Pole Pawel Kuszka, der aus Weißwasser nach Adendorf gekommen ist und Lucas Engel der vor zwei Jahren schon einmal kurzfristig für den AEC in der Oberliga auf dem Eis stand. Große Hoffnungen was die Scorerqualitäten angeht, setzt der Adendorfer EC auf den finnischen Neuzugang Miika Kiviranta. Der 25-jährige Stürmer kommt mit großen Vorschußlorbeeren nach Adendorf und besitzt dazu viel internationale Erfahrung.

Geändert hat sich zur vergangenen Saison auch wieder der Spielmodus der Regionalliga. So ist die Liga in zwei Gruppen aufgeteilt, wobei die Heidschnucken in der starken A-Gruppe eine Doppelrunde mit dem REV Bremerhaven, den Weserstars Bremen, den Salzgitter Icefighters und den United North Stars spielen. Die besten drei Teams ziehen ab ende Januar in die Meisterrunde, zusammen mit den besten Drei der B-Gruppe, ein und spielen um die Meisterschaft. Die restlichen Teams kämpfen im Regionalliga Pokal um eine Trophäe. Ein vorab schon schweres unterfangen für den Adendorfer EC, der in der vergangenen Saison gegen drei Teams seiner Gruppe jeweils ein Spiel gewonnen und eins verloren hat. Trotzdem, der dritte Platz in der Vorrunde ist das erklärte Mindestziel des AEC.

Los geht’s am kommenden Freitag um 20 Uhr. Zum großen Saisoneröffnungsspektakel gegen die klassenhöheren Crocodiles Hamburg, testet der Adendorfer EC seine Qualitäten für die anstehende Saison. Hierzu hat das Organisationsteam ein tolles Rahmenprogramm auf die Beine gestellt, um nicht nur sprichwörtlich mit Pauken und Trompeten in die Saison zu gehen. Dazu wurde extra der legendäre Fanfarenzug Faßberg gebucht. Dieser wird nicht nur die Mannschaft bei ihrem ersten Einlauf im “heißesten Kühlhaus des Nordens“ begleiten, sondern auch der Adendorfer Eiskönigin Alina Meyer zusammen mit ihrer Prinzessin Berenike Hammer beim traditionellen ersten Bullyeinwurf der Saison unterstützen.  Doch nicht nur vor dem Spiel wird die aus rund 25 Personen bestehende Combo einheizen. Auch in den Drittelpausen werden hier die Fans mächtig “auf die Ohren bekommen“.

Fans aufgepasst: In dieser Saison lohnt es sich mit dem Auto zu den Spielen anzureisen und einen der vielen kostenlosen Parkplätze rund um das Eisstadion zu nutzen. Zusammen mit AEC-Sponsor Best Carwash, verlosen die Heidschnucken bei jedem Spiel in dieser Saison sechs gratis Autowäschen. Einfach im letzten Drittel die Stadiondurchsagen mit den Nummernschildern beachten und unter Vorlage des Fahrzeugscheins beim Stadionsprecher einen Gutschein für eine gratis Autowäsche bei Best Carwash in Lüneburg abholen. Beim Adendorfer EC gewinnen so auch die Fans!

Der Heimspielplan des Adendorfer EC in der Vorrunde:

-          Fr., 06.11.: AEC – Crocodiles Hamburg (das Saisoneröffnungsspektakel)

-          Fr., 13.11.: AEC – Salzgitter Icefighters

-          Fr., 20.11.: AEC – REV Bremerhaven

-          Fr., 27.11.: AEC – Weserstars Bremen

-          Fr., 11.12.: AEC – United North Stars

-          Sa., 26.12.: AEC – REV Bremerhaven (die Weihnachtsparty mit großer Tombola)

-          Fr., 08.01.: AEC – Weserstars Bremen

-          Fr., 15.01.: AEC – Salzgitter Icefighters

-          Fr., 22.01.: AEC – United North Stars

Zum Seitenanfang