AEC möchte auf den Sternen tanzen

Das wichtigste Wochenende der letzten 21 Jahre steht dem Adendorfer EC bevor. Nach einem Sechs-Punkte-Wochenende mit Siegen gegen den Hamburger SV und den Salzgitter Icefighters, haben die Adendorfer Heidschnucken ein echtes Endspiel Wochenende vor der Brust, indem sie nach 21 Jahren endlich wieder eine Meisterschaft nach Adendorf holen können.

 

Das wichtigste Spiel, welches man durchaus als Endspiel titulieren kann, ist hierbei das Match am Freitagabend um 20 Uhr gegen die Weserstars. Die Bremer führen zurzeit die Tabelle in der Meisterrunde der Regionalliga Nord vor dem Adendorfer EC an und konnten vor zwei Wochen den Adendorfer EC mit 3:2 nach Verlängerung besiegen. Auch in der Hauptrunde musste Adendorf eine Niederlage einstecken, als man zu Hause eine derbe 4:8 Niederlage einstecken musste. Zwei weitere Duelle mit dem Meisterschaftsfavoriten und Vorjahresmeister von der Weser konnte der Adendorfer EC für sich entscheiden.

Nun steht also Spiel fünf auf dem Plan und die Heidschnucken möchten dieses nicht nur aus Prestigegründen für sich entscheiden, sondern damit auch einen ganz großen Schritt zur Meisterschaft machen.

Mit einem Sieg über die Weserstars am Freitag fehlt dann “nur noch“ ein Erfolg in Hamburg am Sonntagabend. Damit es für die Bremer aber kein Schön(es) Spiel wird, gilt es das Brüderpaar Paul und Igor Schön in den Griff zu bekommen, die als Topscorer der Weserstars jedes Spiel allein entscheiden können. Aber auch Akteure wie Ales Jurcik, Sascha Schophuis, Anton Gluchich oder Marc Meinhardt gehören zur Créme de la Créme der Regionalliga. Besonders schwer wird es für die Adendorfer auch wieder Bremens erstklassigen Torwart Maksim Jar zu überwinden, der den Heidschnucken schon oft das Leben schwer gemacht hat.

Da es am Freitag nicht nur das entscheidende Spiel um die Meisterschaft ist, sondern zugleich auch das letzte Heimspiel der Saison, findet nach dem Spiel die traditionelle Versteigerung der originalen Heimspiel Trikots statt, welche wieder vom Stadionsprecher DJ Snoopy professionell durchgeführt wird.

Der Adendorfer EC erwartet für dieses entscheidende Heimspiel einen Zuschauerrekord für diese Saison. Aus diesem Grund wird empfohlen den Kartenvorverkauf bei der LZ Veranstaltungskasse in Lüneburg, dem Ticket Center in der Rosenstraße 7 in Lüneburg, oder im Adendorfer Eisstadion zu nutzen. Die Abendkasse öffnet um 19 Uhr , um rechtzeitiges erscheinen wird gebeten.

Zum Seitenanfang