Ein Rückkehr-Transferkracher für die Heidschnucken

Es ist wahrscheinlich der Königstransfer dieser Saisonvorbereitung. Mit dem 27-jährigen Stürmer Marlon Czernohous ist es dem Adendorfer EC gelungen einen Stürmer zurück ins “heißeste Kühlhaus des Nordens“ zu holen, der schon in den Jahren 2010 bis 2012 für Furore in Adendorf sorgte.

Marlon kam 2010 erstmalig nach Adendorf. Zuvor spielte der gebürtige Hamburger im Westen der Republik, wo er unter anderem auch Einsätze in der DEL für die Iserlohn Roosters vorweisen kann. Für den AEC erzielte der 182cm große Center in 74 Oberligaspielen stolze 61 Tore und 76 Vorlagen. Nach seiner Zeit in Adendorf zog es Marlon Czernohous zu seinem Heimatverein Hamburger SV und erreichte dort in drei Oberliga Spielzeiten 127 Scorerpunkte. Auf Grund eines Australien-Aufenthaltes pausierte Marlon in der letzten Saison vom Eishockey und möchte nun wieder bei den Heidschnucken voll durchstarten. „Wir freuen uns, dass sich Marlon, trotz diverser Angebote von Oberligisten, für Adendorf entschieden hat. Wir sind uns sicher, dass wir mit ihm den richtigen Mann haben, um nun noch mehr Durchschlagskraft vor den gegnerischen Tor zu erreichen“, so AEC Geschäftsführer Finn Sonntag.

Auch Marlon freut sich über die Rückkehr nach Adendorf, wo er 2012 den Oberliga Nord Pokal gewann: „ich habe mich in Adendorf immer sehr wohl gefühlt und bin auch jetzt noch mit vielen Spielern hier befreundet. Umso mehr freut es mich, dass ich wieder für den AEC spielen kann und wir hier sicherlich gemeinsam viel erreichen werden.“

Beim Adendorfer EC wird Marlon Czernohous, der einen Vertrag für die kommenden zwei Jahre unterschrieb, mit seiner Stammnummer 89 auf Torejagd gehen.

Herzlich Willkommen zurück in der Herde Marlon!

Zum Seitenanfang