Rund um die Heidschnucken

Aktuellste Nachrichten

Planinsolvenz des AEC beendet

Es war ein Schritt, den der Geschäftsführer der Spielbetriebsgesellschaft des Adendorfer EC niemals gehen wollte. Am 20. November 2019 musste Finn Sonntag, nachdem klar war, dass das Walter-Maack-Eisstadion Adendorf wegen eines technischen Defektes nicht öffnen kann, beim Amtsgericht in Lüneburg wegen drohender Zahlungsunfähigkeit vorsorglich Insolvenz anmelden.

 

Der Mann mit dem Hut ist da

Der Adendorfer EC ist bei der Trainersuche fündig geworden und kann mit dem 60-jährigen Deutsch-Letten Andris Bartkevics einen echten Eishockey-Taktikfuchs präsentieren. An der Seite des in Norddeutschland durchaus bekannten Trainers wird kommenden Saison wieder Falko Kucharek als Assistenz-Coach zurückkehren.

“Jimmie“-Twins für den AEC

Diese Uni scheint dem Adendorfer EC zu liegen. Wie auch schon im vergangenen Jahr, mit Cole Sonstebo, so verstärkt sich der AEC zur neuen Saison auch wieder mit Spielern von der University of Jamestown (ACHA) aus dem US-Bundesstaat North Dakota – und das gleich doppelt. Mit den beiden 24-jährigen Stürmern Allan und Michael Pruss freuen sich die Heidschnucken waschechte kanadische Zwillinge nach Adendorf holen zu können, die neben den Rückkehrern Geordie Wudrick und Cole Sonstebo das nordamerikanische Quartett des AEC bilden und damit die Ausländerpositionen für die kommende Spielzeit komplettieren.

Zum Seitenanfang